Karnevalslieder

De Boore/ Boore

zur aktuellen CD von Boore

 

De Boore wurden im Jahr 1998 gegründet. Mit Karnevalsliedern wie “Leckerche, mi Zückerche”, “Jo, wenn d'r Buch nit wör” und “Dä Weet määt jetzt de Lampe us” landeten de Boore direkt in den ersten Jahren riesen Erfolge und stiegen dadurch sehr schnell zu den Großen des Kölner Karnevals auf.

 

Im Jahr 2014 entledigten sie sich des "De" vor Boore und nennen sich seither nur noch Boore.

 

 

Zur Band gehören aktuell:

 

  • Hendrick Brock (Gesang)
  • Peter Kellershoff (Schlagzeug)
  • Karlheiz Lips (Gitarre)
  • Bernd Hochheimer (Keyboard)
  • Kurt Schoger (Bass)

 

 

Ehemalige Bandmitglieder:

 

  • Tommy Watzke (Gesang)
  • Frank Henseler (Gesang)
  • Torbein Klein (Gesang)
  • Detlef Cremer (Gitarre)

 

De Boore sind eine Karnevalsband, die sich besonders mit ihrem Titel „Rut, rut, rut sin de Ruuse“ an die Spitze der Charts katapultiert hat. Dieser Erfolgshit lief wochenlang, nicht nur im Karneval, über die Rundfunksender und wurde von WDR 4 als besonders erfolgreicher Song ausgezeichnet.

 

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Titel „Häs du de Zäng en de Häng“, „Danze dun ich nur met dir“ und „So ein Tag so schön wie heute“, mit denen de Boore bei ihren Auftritten Furore machen. Die vier Musikanten werden musikalisch unterstützt durch die Boore-Big-Band, die dem Ganzen einen tollen Sound verleiht.

 

De Boore sind nicht nur im Karneval präsent, sondern haben mit ihren eingängigen Titeln das ganze Jahr Saison über Köln hinaus. Eine große Fan-Gemeinde begleitet ihre Auftritte voller Begeisterung und singt ihre Lieder mit, kaum dass sie angestimmt werden.

 

De Boore haben übrigens schon häufiger Mitgliederwechsel hinter sich. Zunächst war Tommy Watzke, dann Frank Henseler der Sänger der Band. Nach Unstimmigkeiten in der Band, schied dieser jedoch aus der Band aus (siehe: Express). Ersetzt wurde Henseler zunächst durch Torben Klein von den Paraplüs. Mittlerweile ist Hendrick Brock Sänger der Band. Detlef Cremer, Gitarrist, wurde durch den Bassisten Kurt Schoger ersetzt.


 


Interessante Links


DeBoore.de
Die offizielle Seite von De Boore bietet jede Menge Informationen zur Band.