Karnevalslieder

Eilemann Trio

Eilemann Trio

Jahrzehntelang war eine dreiköpfige Formation aus Köln Garant für fröhliche Musik: Das Eilemann-Trio. Radio- und Fernsehshows mit Peter Frankenfeld, Hans-Joachim Kuhlenkampf und dem legendären Hans Rosenthal, Neckermanns alljährliche Modenschau, Engagements auf Kreuzfahrten nach Westafrika, Südamerika, Karibik, Nordatlantik, Schwarzes Meer, Nordmeer - das Eilemann-Trio war überall dabei. Bis heute sind die Lieder des Trios aus dem Karneval nicht wegzudenken.

 

Zum Trio gehörten:

 

  • Günter Eilemann
  • Karl-Heinz Nettesheim
  • Willy Schweden (ersetzte Karl-Heinz Nettesheim)
  • Horst Muys
  • Charly Niedieck (ersetzte Horst Muys)

 

 

Kölsche Legenden: Das Eilemann-Trio

 

Das Eilemann-Trio, benannt nach dem Gründer Günter Eilemann, war 40 Jahre lang, von 1952 – 1992, fester Bestandteil des Kölner Karnevals. Treffsicher und parodistisch besangen die Drei das, was damals in aller Munde war. Mit ihren Vorträgen kamen sie überall an. In jener Zeit war das Eilemann-Trio eine Gesangsgruppe, die zu den TOP-Interpreten gehörte.

 

Nicht nur die Texte der musikalischen Vorträge begeisterten das Publikum. Der leider verunglückte Bassist Charly Niedeck war ein rechter Pantomime am Bass. Wie er dieses Instrument beherrschte und welche akrobatischen Kunststücke er während des Liedvortrages vorführte, riss das Publikum zu wahren Stürmen der Begeisterung hin.

 

Die treffsicheren Titel des Eilemann-Trios werden heute noch gerne gespielt und gesungen. Ihr Ampellied „Etz kütt et rut, rut, rut“ ist ebenso unvergessen wie das aufgrund der Wellness-Welle nachgerade aktuelle Stück „Morgens Fango, abends Tango“. Ob „Oh Heimat, wie bist du so schön“, „Kamelle us Kölle“ , „Du alter Räuber“ oder „Vater ist der Beste“, all diese Titel trafen den Nerv der Zeit und haben das Kölner Liedgut bereichert.

 

Das Eilemann-Trio wirkte über Köln hinaus: In Fernsehsendungen bei Hans-Joachim Kuhlenkampff oder Peter Frankenfeld waren sie ebenso gerne gesehene Gäste wie auf Tourneen in Nordamerika. Nach dem Unfalltod von Charly Niedieck am 1. November 1992 löste Günter Eilemann das nach ihm benannte Trio auf.



 

Interessante Links

 

Informationen über das Eilemann-Trio
Tolle Zusamenstellung von Informationen rund um das Trio.